Unsere Tipps für Sie

→ Bausparverträge können sehr flexibel eingesetzt werden: Vielseitige Bausparverträge »

→ Was ist die beste Vorsorge für Sie? Eine gute Möglichkeit: Vorsorgen mit Wohn-Riester »

→ Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich? Welche können Sie sich sparen?  Im Alter gut versichert »

Mehr zum Thema

Vielseitige Bausparverträge »
Vorsorgen mit Wohn-Riester »
Ist Ihr Heim fit fürs Alter? »
Im Alter gut versichert »

Hypotheken-Kredite:
Immobilienfinanzierung ab 50

Sie suchen eine Finanzierung für Ihre Immobilie? Und benötigen einen Kredit, der zu Ihrem Rentenbeginn passt? Bei goliving.de finden Sie günstige Angebote, aktuelle Fördermittel und fachliche Beratung.
Eine Immobilienfinanzierung ab 50 folgt etwas anderen Regeln. Die Laufzeiten sind kürzer und es gibt mehr Fördermittel. Christine Allert, Geschäftsführerin von ALL-HYP und goliving.de-Partnerin ist Expertin für Immobilienfinanzierungen und beantwortet die wichtigsten Fragen zu diesem Thema:


Was ist das Besondere an späten Finanzierungen?
Christine Allert: Die Käufer haben oft ein höheres Einkommen und können mehr liquides Eigenkapital einbringen. Sie sind in der Lage, während der Arbeitsphase eine höhere monatliche Belastung zu tragen. Bei Renteneintritt ist es sinnvoll, das Darlehen komplett getilgt zu haben oder die Raten reduzieren zu können.

Mit einer geringen Rate oder gar völlig unbelastet in die Rente – wie gelingt das?
Mit einer maßgeschneiderten und flexiblen Finanzierung. Die Zinsfestschreibungen sind an das Renteneintrittsalter anzupassen. Sondertilgungen sollten möglich sein. Es gibt Kreditinstitute, die bieten sogar die Möglichkeit, Tilgungssätze während der Laufzeit kostenfrei zu ändern.

Bieten alle Kreditinstitute Modelle für späte Finanzierungen an?
Die Kreditentscheidung richtet sich nach der persönlichen Bonität und nach dem Beleihungsobjekt. Es gibt allerdings Banken, die finanzieren ab einem Alter von 60 oder 65 Jahren nur noch zurückhaltend oder überhaupt nicht mehr.

Gibt es spezielle Fördermittel für Immobilienkäufer in der zweiten Lebenshälfte?
Die KfW-Bank fördert mit Programmen wie „Altersgerecht Umbauen“ Baumaßen, die zu einer Barrierereduzierung führen – ganz gleich, ob es sich um eine gerade gebaute und gekaufte oder um eine bereits bezogene Wohnung handelt. Das Darlehen für altersgerechtes Umbauen umfasst 100 Prozent der förderfähigen Kosten bis zu 50 000 Euro pro Wohneinheit und ist teilweise mit anderen  KfW-Mitteln kombinierbar.

Wie kommt man an diese Fördermittel?
Die Anträge für KfW-Mittel muss man grundsätzlich vor dem Kauf oder vor dem Umbau stellen. Als bereits begonnen gilt eine Umbaumaßnahme bereits nach der ersten Handwerksleistung bzw. dem ersten Spatenstich.

Kann man den Antrag direkt bei der KfW stellen?
Das ist möglich. Sie können sich aber auch an uns über info (at) goliving.de wenden.    

»Ihre Anfrage an Christine Allert