Fotogalerie "Die schönsten Kamine": Klicken Sie rechts auf das Bild

Wärmstens empfohlen

Ethanol-Kamin mit Aussicht: Concept 4 von Kamin-Design
Loungefire von conmoto
Rollfire von conmoto
Horizon Bell XXL von BARBAS
Ethanol-Kamin Avus von Kamin-Design
Carrara Spectra von Kamin-Design

In der kalten Jahreszeit wollen Sie es sich vor einem gemütlichen Kamin bequem machen? Wir haben uns für Sie umgesehen.

Draußen klirrende Kälte, drinnen ein knisterndes Feuer. Ein Traum, der niemandem verwehrt bleiben muss. Ob Wohnung oder Haus – den passenden Kamin gibt es für jede Wohnsituation und Lebenslage.

Nichts strahlt so viel angenehme Wärme aus wie ein Kachel- oder Kaminofen, ist er doch auch ein Ausdruck von Individualität und Lebensgefühl. „Es geht einfach nichts über einen echten Holzofen“, sagt Andreas Reindl, Kaminverkäufer bei CARARA in München. Älteren Personen empfiehlt er anstelle eines Heizkamins einen klassischen Kachelofen – weil der Arbeitsaufwand geringer ist. „Der hat viermal längere Brandzeiten und ein schöneres Feuer.“

Mehr Gemütlichkeit mit Ethanol-Kaminen

Sie wohnen in der Stadt und haben keinen Anschluss an einen Schornstein? Sie haben keine Lust, ständig Holz zu schleppen und nachzulegen? Mittlerweile gibt es gute Alternativen zum klassischen Kaminofen. Ethanol-Kamine dienen zwar hauptsächlich zur Dekoration und nicht zu Heizzwecken, ein gemütliches Ambiente zaubern sie an kalten Winterabenden aber allemal in Ihre Wohnung.

Anstelle von Holz wird bei Ethanol-Kaminen Alkohol verfeuert, der so rückstandsfrei verbrennt, dass der Kamin keinen Anschluss an einen Schornstein oder sonstige Abluftanlagen benötigt. Meist wird dabei Bioethanol verwendet, das aus nachwachsenden Rohstoffen produziert wird und damit CO2-neutral verbrannt werden kann.

Die Aufstellung und Inbetriebnahme von Ethanol-Kaminen ist bequem und einfach. Während ein Kamin mit Rauchabzug Ruß, Staub und Qualm verursacht und die fliegenden Funken Löcher in Ihren Teppich brennen können, heißt es beim Bioethanol-Kamin: Einfach anzünden und zurücklehnen.

Sicherer als mit flüssigem Ethanol heizt es sich mit Brenngel. Dieses besteht hauptsächlich aus Ethanol, dem einige Zusatzstoffe beigemengt wurden, um es gelartig zu machen. Wenn der Brennstoffbehälter einmal umfallen sollte, kann sich das Gel nicht so schnell im Raum ausbreiten wie flüssiger Brennstoff.

Kamin vom TÜV prüfen lassen

Trotz aller Vorteile, die die Hersteller und Vertreiber von Ethanol-Kaminen versprechen, ist ein klassischer Kamin keinesfalls mit der Bioethanol-Variante vergleichbar. Das Knistern des verbrennenden Holzes bleibt aus und kann nur durch ein digitales Zusatzmodul simuliert werden.

Viele Anbieter versprechen außerdem fälschlicherweise wohltuende Wärme – denn wo Feuer ist, dort ist bekanntlich Hitze. Allerdings entsteht beim Verbrennen des Ethanols Kohlenstoffdioxid und Wasser. Deswegen muss immer ausreichend gelüftet werden, was jeden Heizeffekt zunichte macht.

Wer sich für einen Ethanol-Kamin entscheidet, sollte immer darauf achten, dass der Kamin vom TÜV geprüft worden ist. Achten Sie auch auf den Verbrauch und die Größe der Brennkammer!

Hochwertiges Ethanol für Kamin benutzen

Auch beim Kauf des Ethanols ist Vorsicht geboten. Bei günstigen Angeboten handelt es sich möglicherweise um Tankstellen-Ethanol, welches 15 Prozent Benzin beinhaltet – dieses ist gefährlich und gesundheitsschädigend.

Durch den Trend zu individuellen und komfortablen Lösungen finden auch Gaskamine immer mehr Käufer. Die bequemste Möglichkeit ist es, seinen Gaskamin direkt an die Gasleitung anzuschließen. Sollten Sie nicht über keine Leitung verfügen, kann ein Gaskamin aber auch aus Propanflaschen gespeist werden.

Fast alle Gaskamin-Modelle sind mit einer Fernbedienung regelbar. Die Gaszufuhr startet auf Knopfdruck. Nach der Zündung ist die Flamme zunächst blau, binnen weniger Minuten nimmt sie aber durch die fein abgestimmte Dosierung der Sauerstoffzufuhr die gleiche charakteristisch gelbe Farbe wie bei einem Holzfeuer an.

Zur Beheizung von Einzelräumen ist ein Gaskamin durchaus geeignet. Kamine, die mit Gas betrieben werden, haben einen ebenso hohen Wirkungsgrad wie moderne Holzöfen und arbeiten deutlich effektiver als offene Kamine.

Anja Reiter

Hier kommen Sie zu unserer Herstellerliste und erfahren, wo Sie die hier vorgestellten Produkte kaufen können »


« Zurück zur Übersichtsseite Einrichten

« Zurück zur Übersichtsseite Renovieren/Einrichten