Unsere Tipps für Sie

→ Lichtblicke in der Nacht: Stimmungsvolle Leuchten für Ihre Terrasse »

→ Schönes Design und reines Gewissen: gesunde Möbel »

→ Die Lieblingsküchen der Redaktion: starke Küchen! »

→ Die neuen Schlafmöbel sind komfortabel und leicht zu bedienen. Finden Sie hier ein Schlafsofa für Gäste »

→ Elegante Lösungen für Ihr Bad: Wohlfühloase Badezimmer »

→ höchster Sitzkomfort: Designersofas für Best Ager »

Reif für meine Insel 

Ein kleiner Schreibtisch, der nur mir ganz alleine gehört. Wer träumt nicht von einem privaten Rückzugsort. Einem Platz, zum Nachdenken und Notizen machen. Zum Liebesbriefe schreiben. Möbelscout Anita von Spreti ist für Sie fündig geworden

Klicken Sie auf das Foto um zur Bildergalerie zu gelangen.

EDEL UND STYLISCH Einfach die Arbeitsfläche nach vorne ziehen und schon gibt dieser Nussbaum- Sekretär mit Glasfront sein Innenleben frei. Der Bildschirm lässt sich mit einem Lift ein- und ausfahren. Modell „CUBUS“, ab 4613 Euro in 8 Hölzern und 9 verschiedenen Glasflächen. Drehstuhl „Girardo“, Sitzfläche Leder, Lehne aus Nussbaum. Auch in verschiedenen Lederfarben und Hölzern erhältlich, ab 1249 Euro. Beides gesehen bei TEAM 7, Herzogspitalstraße 3
Rückenfreundlich ist dieser Stuhl der Fa. Muckenthaler, Pacellistraße 5. Modell „Date“, ab 1500 Euro
Schön und bequem ist dieser drehbare Sessel mit der Sitzschale aus Saddle Leder. Modell „Ginger“, 2100 Euro. Gesehen bei Böhmler, Tal 11
DISKRETER CHARME Dieser Sekretär hat offene Schubfächer und vier schmale Schubladen oben und vier breite unten. Er kann in einer Tiefe zwischen 49 und 84 Zentimetern geliefert werden. Auch die Inneneinteilung ist variabel. Den Sekretär gibt es in allen einheimischen Hölzern. Modell Shaker, ca. 3875 Euro. Gesehen bei Radspieler, Hackenstraße 7
LEICHT UND KOSTBAR Der weiße Sekretär ist ein echter Hingucker mit Schubkästen zum Rausnehmen. Er hat eine Birken-Multiplexplatte mit Melaminharzbeschichtung. 698 Euro. Passend dazu: Thonet-Stuhl, Modell „Czech“, 440 Euro. Radspieler, Hackenstraße 7
SESAM ÖFFNE DICH Ein schwarzes Lederband sichert die Klappe, und wenn man sie schließt, wird aus dem Nussbaum- Schreibpult ein kleiner Tisch. Nettes Detail: Die Schublade lässt sich nach rechts öffnen. Modell „POM‘S“, 994 Euro. Den superbequemen Sessel „Elsa“ gibt es aus grauem Filz, aber auch in Stoff oder Leder, ab 684 Euro.Gesehen bei ligne roset, Lenbachplatz 4
KLEIN, ABER PRÄSENT Dieser schwarze Schreibtisch im Vintage-Stil hat einen ganz eigenen nostalgischen Charme. Er ist aus Ulmenholz und auch in Weiß erhältlich. Modell „Carla“, 350 Euro. Hocker „Cirque“ mit Baumwollbezug und Eisengestell, 168 Euro. Gesehen bei Kokon, Lenbachplatz 3
Der Konsolen-Schreibtisch mit zwei Beinen wird an die Wand montiert. Er ist aus Teakholz und naturgewachst. Modell „Grazia“. Gesehen bei Kokon, Lenbachplatz 3
Fotos: Hannes Mauerer