Perfekt in allen (Lebens -)Lagen

Darf‘s auch ein bisschen höher sein? Ob Betten, Tische oder Sessel: Möbelscout Anita von Spreti hat sich für Sie in München nach schönen Möbeln umgesehen, die sich den Bedürfnissen anpassen.

„Ob ich sitze oder liege, ich spüre förmlich, wie sich die Matratze an den Körper schmiegt und den Rücken stützt. Total angenehm.“
Und hoch! Knopfdruck genügt. Feinster Schlafkomfort aus Schweden. Bei den hochwertig verarbeiteten Betten der Manufaktur Carpe Diem ist die Matratze Teil der Konstruktion. Das trendige Modell „Vinga“ ist nicht nur höhenverstellbar: Es hat eine Lendenwirbelstütze, Massagefunktion und Nachtbeleuchtung (Preis für 90 x 210 cm: 8795 Euro). Modelle mit weniger Extras gibt es ab ca. 3500 Euro. Gesehen bei Carpe Diem Beds in der Prannerstraße 7
Alle Boxspring-Betten von Carpe Diem sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: Der Unterbau besteht aus einem Holzrahmen mit bis zu drei unterschiedlichen Taschenfederkernsystemen, zwischen denen ein Schwebebodensegment liegt. Die separate Auflage hat einen Naturlatexkern, eine Schicht Schafwolle auf der einen und Baumwolle auf der anderen Seite
Tischlein hebe dich... Nomen est Omen. Der „Lift“ aus Nussbaum lässt sich stufenlos in die Höhe ziehen. Ein Griff ins linke Innenfach genügt, und der Couchtisch wird zum Schreib- oder Esstisch. Die Firma Team 7 verarbeitet nur edle Hölzer aus nachhaltigem Anbau. Gesehen bei Team 7, Herzogspitalstraße 3, Preis 1617 Euro.
„Dieser Tisch wäre für mich ideal, ich mag es nämlich nicht, wenn ich mich zu tief nach einer Tasse bücken muss.“
Wenn es um pfiffige Lösungen für kleinste Räume geht, haben italienische Designer – wie so oft – die Nase vorn. Der Couchtisch „piccolo“ von F&F lässt sich zu einem Esstisch auffächern. Dazu gibt es Regalsysteme, deren Elemente auch als Hocker dienen können. Gesehen bei Sit & Sleep, Oberanger 34, Preis 1159 Euro.
„Für ein Ein-Zimmer-Appartment ist dieser Tisch wirklich perfekt“
... Sessel strecke dich! Relaxed in jeder Position. Mit ihren ergonomisch ausgeklügelten Stressless- Sesseln hat die norwegische Firma Ekornes den guten alten Fernsehsessel salonfähig gemacht. Dieses Relax-Modell aus weißem Leder ist je nach Bedarf am Rücken-, Kopfoder Fußteil per Knopfdruck verstellbar. Außerdem hat es eine Memory-Komfortpolsterung, das heißt, das Material reagiert auf Körperwärme und schmiegt sich an den Rücken. Preis in dieser Ausstattung 3007 Euro, ansonsten ab 2289 Euro. Gesehen bei Sit & Sleep, Oberanger 1
„Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass ein Komfortsessel tatsächlich

Bedürfnisse ändern sich – und Lebensumstände auch. Während uns früher vielleicht ein Futon am Boden genügte, muss ein Bett heute vor allem eines sein: gut für den Rücken und hoch genug, dass man bequem aufstehen kann. Und während in der großen Familienwohnung ein Couchtisch noch ein Couchtisch und ein Esstisch noch ein Esstisch sein durfte, so brauchen wir nun – mit erwachsenen Kindern und im kleineren Stadt- Appartment – einen Tisch für alle Fälle.

Eines aber bleibt ein Leben lang konstant: Unser ästhetisches Empfinden und unser Sinn für besondere Qualität. Aber gerade bei mulitfunktionalen Möbeln ist es oft gar nicht so einfach, Objekte zu finden, die modernes Design und den  Anspruch an Komfort auf befriedigende Weise miteinander verbinden. Noch immer tun sich viele Designer schwer damit, Möbel zu entwerfen, die auch den Bedürfnissen älterer Menschen gerecht werden.

Klicken Sie auf das Bild. Dann sehen Sie die kleine Auswahl, die goliving.de-Scout Anita von Spreti für Sie entdeckt hat.

Fotos: Edith Lauenstein